Schumann-Studien

Im Auftrag der Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau e.V. erscheinen die Schumann-Studien im Studio-Verlag, Sinzig (http://www.studiopunktverlag.de/)

Mitglieder der Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau e.V. erhalten diese Titel zu Sonderpreisen.

Bisher (Stand: Dezember 2012) sind 10 Bände erschienen. Der neueste Band Schumann-Studien 10 - erschien im Sommer 2012

Schumann-Studien 10


384 S. mit 72 Abb., 21×15 cm, Broschur

24,00 EUR [D] | 24,70 EUR [A]
für Mitglieder der Robert-Schumann-Gesellschaft Zwickau e. V. 19,60 EUR

ISBN 978-3-89564-142-8

Im Mittelpunkt dieses Bandes stehen die Musikinstrumente zur Schumann-Zeit. Spannende Forschungsergebnisse bieten zudem die Freien Beiträge, u. a. zu Schumanns Arbeit als Redakteur der "Neuen Zeitschrift für Musik" und zu seinem biographischen Umfeld.

Zu den Ausgaben 1 bis 9 vgl. http://www.studiopunktverlag.de/reihe_schumannstudien.php, wo auch die Sonderbände der Schumann-Studien, hg. von Gerd Nauhaus, verzeichnet sind, bisher 6 Bände, der neueste:

An den Rhein und weiter


Woldemar Bargiel zu Besuch bei Robert und Clara Schumann. Ein Tagebuch von 1852

(Schumann-Studien, Sonderband 6)

23 x 16,5 cm, Hardcover, geb., 116 S. mit 22 Abb. (eine Ausklapptafel), Register
EUR 21,50
(für Mitglieder der Robert-Schumann-Gesellschaften Zwickau und Düsseldorf EUR 16,50)
ISBN 978-3-89564-134-3

Woldemar Bargiel, Halbbruder Clara Schumanns, war ein zu seiner Zeit hochgeschätzter Komponist, Dirigent und Lehrer. 

Im Sommer 1852 besuchte er beide in Düsseldorf, nahm an ihrem täglichen Leben teil und übte einen wohltuenden Einfluss auf den oft melancholischen Schumann aus. Nach einer kurzen Rheinreise mit Freunden begleitete Bargiel die Familie Schumann und Claras Halbschwester väterlicherseits Marie Wieck ins holländische Seebad Scheveningen.