Nikolaj Znaider & Piotr Anderszewski

01.04.2017 - 19.30 Uhr

Leoš Janáček:
Sonate für Violine und Klavier
Robert Schumann:
Sonate Nr. 2 für Violine und Klavier d-Moll op. 121
Anton Webern:
Vier Stücke für Violine und Klavier op. 7
Ludwig van Beethoven:
Sonate für Violine und Klavier G-Dur op. 96
Sonate für Violine und Klavier Nr. 5 F-Dur op.24 »Frühlingssonate«

Vier Große Violinsonaten, Gipfelwerke ihrer Gattung, und zwei hochbedeutende Interpreten von großer Individualität – so sieht ein gelungener Festival-Samstag aus! Janáčeks Sonate entstand 1914 zu Beginn des Ersten Weltkriegs im Hochgefühl über die ersten Erfolge russischer Truppen, mit denen Janáček sympathisierte; ein euphorisches, aufgewühltes Werk. Sinfonische Dimensionen erreicht Robert Schumanns zweite Violinsonate: grandios und zugleich voller Poesie. Beethovens »Frühlingssonate« steht würdig in dieser Reihe: Sie gehört zu den beliebtesten der zehn Violinsonaten aus Beethovens Feder.

Veranstaltungsort:

Kongresshaus Stadthalle
Neckarstaden 24
69117 Heidelberg

Veranstalter:

Heidelberger Frühling
Ziegelhäuser Landstraße 5
69120 Heidelberg

Tel: 0049 (0)6221 14 22 10 bzw. 0049 (0)6221 14 22 21 (Tickettelefon)
Fax: 0049 (0)6221 14 22 33
Web: heidelberger-fruehling@heidelberg.de

Wir verwenden Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.

Wenn Sie auf unserer Seite weitersurfen, stimmen Sie bitte der Cookie-Nutzung zu!

Ich stimme zu!