Institut für Kunst- und Musikwissenschaft der TU Dresden

Besucheranschrift:
TU Dresden
Philosophische Fakultät
Institut für Kunst- und Musikwissenschaft
August-Bebel-Straße 20
01219 Dresden

Postanschrift Briefe
TU Dresden
Philosophische Fakultät
Institut für Kunst- und Musikwissenschaft
01062 Dresden
 
Sekretariat: Frau Karin Kern
Tel. 0049 (0)351– 46335708
Fax 0049 (0)351– 46335850
E-Mail: Karin.kern@tu-dresden.de || ikmw@mailbox.tu-dresden.de
http://tu-dresden.de/die_tu_dresden/


Studentenprojekt: Clara und Robert Schumann im Dresden des 21. Jahrhunderts. Eine Spurensuche
http://tu-dresden.de/

Ansprechpartner
Sara Kumbarji, Rita Sosedow
E-Mail: schumann-projekt@web.de

Prof. Dr. Hans-Günter Ottenberg
E-Mail: Hans-Guenter.Ottenberg@tu-dresden.de

Dr. Wolfgang Mende
E-Mail: Wolfgang.Mende@tu-dresden.de


Mit dem im Wintersemester 2007/2008 von Professor Hans-Günter Ottenberg organisierten Seminar „Robert und Clara Schumann in Dresden“ begann die Schumann-Forschung am Institut für Kunst- und Musikwissenschaft der TU Dresden. Es wuchs die Idee eines studentischen Forschungsprojektes, das sich mit der Frage befasst, ob heute noch Spuren der Schumanns in Dresden zu finden sind – in der Stadt selbst, in den Konzertplänen der großen Musikinstitutionen und in den Köpfen der Bürger.

Erste Ergebnisse wurden im Mai 2008 auf der Tagung „Robert und Clara Schumann in Dresden – Biographische, kompositionsgeschichtliche und soziokulturelle Aspekte“, die das Institut für Kunst- und Musikwissenschaft der TU Dresden veranstaltet hat, vorgestellt. Aspekte wie der Schumannsche Freundeskreis, in Dresden entstandene Kompositionen, Konzerttätigkeit und Lebensumstände kamen zur Sprache. 

Im Rahmen des Robert-Schumann-Festes Dresden im Juni 2010 im Palais Großer Garten konnten neue Ergebnisse in der am 8. Juni 2010 eröffneten Präsentation „Robert und Clara Schumann in Dresden. Eine Ausstellung in 12 Tafeln“ öffentlich vorgestellt werden. 
Mehr Informationen zum Studentenprojekt.

Diese Kooperation mit dem Sächsischen Vocalensemble e.V., dem Ausrichter des Robert-Schumann-Festes Dresden 2010, und der Geschäftsstelle Großer Garten stellte einen Höhepunkt des Projektes dar, das Ende 2011 mit der Buchveröffentlichung „Glücklich-heiteres Befinden“. Robert und Clara Schumanns Dresdner Jahre – eine Spurensuche, hg. von Hans-Günter Ottenberg, abgeschlossen wurde. Auch in Zukunft werden sich Institut und Studenten an dem vom Sächsischen Vocalensemble e.V. organisierten Robert-Schumann-Fest in Dresden beteiligen, insbesondere an der damit verbundenen „Musikalischen Landpartie“.